browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Vor 125 Jahren: The Oklahoma Land Rush

Posted by on 12/05/2014

OK_Landrush

Mehr als 50.00 Menschen versammelten sich am 22. April 1889, um an dem legendär gewordenen Land Run teilzunehmen.

Die Regierung gab etwa 8.000 Quadratkilometer Land zur offiziellen Besiedlung frei. Ein jeder durfte sich eine Parzelle abstecken (claimin´), die er bewirtschaften konnte.

Dass jeder für sich das beste Stück Land herauspicken wollte, lag auf der Hand. So gab es einige, die sich bereits vor dem offiziellen Start um 12:00 Uhr mittags des 22. April, illegal in das weite Land begaben, um den Anderen im Vorteil zu sein.

Sie waren früher, engl. sooner. Aus diesem Grund trägt der Bundesstaat Oklahoma bis heute den Beinamen „The Sooner State“.

Hier eine Szene aus dem Film Far and Away.

http://www.youtube.com/watch?v=jFrVoG-edFc

OK – das ist Hollywood, aber durch diese Szene kann man sich den Land Rush vielleicht ein wenig vorstellen.

 

Bis zu diesem Zeitpunkt nannte man dieses Land jedoch auch „No Man´s Land„, was eigentlich nicht richtig war, denn es war Indianerland.

However: No Man´s Land war das Land, in dem Gesetzlose Zuflucht vor der Justiz fanden. Nur mal so am Rande: Es ja damals so, dass es sich nicht um jeden, der vom Gesetz gesucht wurde, automatisch um einen Schurken handelte.

Mit der Besiedlung dieses Landstrichs verbindet man auch schliesslich auch das Ende einer Ära: Das Ende der Zeit des „Wilden Westens“.

One Response to Vor 125 Jahren: The Oklahoma Land Rush

  1. Moxi

    Interessant! Erst diese Woche las ich mal wieder „Streiflichter aus Amerika“ und dort fragt sich Bill Bryson, warum sich Oklahoma „The Sooner State“ nennt. Auch dass das ganze erst 125 Jahre her ist, verwundert mich ein wenig.

    Danke für die Aufklärung 🙂

    Gruß,
    Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.