browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Jeanie´s Breakfast Fatties

Posted by on 24/11/2013
Fatties-800P1010043-800

Heute stelle ich Euch ein weiteres Rezept meiner lieben Freundin Jeanie aus dem Panhandle von Oklahoma vor.


P1010004-800

Zunächst bereite ich Bratkartoffeln aus kleinen Kartoffelwürfeln zu. Einige Jalapenos dazu. Schärfe nach Gusto, soll aber ein Gericht für´s Frühstück werden.
Nach dem Auskühlen geschredderten Käse hinzufügen . . .
P1010005-800. . . und – Premiere 1 – in meinem eigens angefertigten „Fattie Piston“, einer Art Zylinder u. Kolben aus VA-Stahl, gepresst.

P1010010-800

Hier sieht man diesen Kolben etwas deutlicher.
Den Zylinder mit Inhalt in Haushaltsfolie wickeln und für einige Stunden im Kühlschrank Platz nehmen lassen.

Schritt 2: Grundlage soll gut gewürztes Wurstbrät sein. Ich wollte Salsiccia verwenden. Doch die Indsmen der Metro-Indianer hatten keine mehr. Also grobe Bratwurst, nach Gusto nachgewürzt, und in einen 3L-Gefrierbeutel ohne Vakuum verschweisst. Dann so ausgerollt:

P1010011-800

Mit einem schrfen Messer den Beutel aufschneiden, die Füllung darauf platzieren und mit Hilfe der noch unten vorhandenen Folie aufrollen.

P1010015-800

So, den zweiten auch schon vorbereitet und noch zusätzlich mit zerstossener Fenchelsaat gewürzt.

P1010023-800

Ins Baconnetz gewickelt . . .

P1010029-800

. . . und – Premiere 2 – mit meinem neuen 57er OTP fertiggebacken.

P1010034-800

Kein Mensch möchte sich diese Arbeit am frühen Morgen machen. Dieses Gericht lässt sich aber wunderbar vor- und einen Tag später in der Micro zubereiten:

Toasties geröstet und eine Scheibe Breakfast Fattie drauf.

P1010038-800

Spiegelei, sunny side up or lightly fliped over, mit einer Sauce Hollandaise und gestoßenen Rosa Beeren getopt.

P1010040-800

Noch näher!!

P1010042-800

„Ey Hombres,
das ist das richtige Frühstück für einen Outlaw nach einer harten Pokernacht!“

Jeanie, thanks again – you´re the world best cooking cowgirl!

Bis demnächst in diesem Camp

LG Rolf

6 Responses to Jeanie´s Breakfast Fatties

  1. Onkel

    Hi Rolf.
    Wie, was… Du hast einen Blog? Na das is ja mal geil 😉

    Klasse Breakfast Fatties !!

  2. Martin

    Mit so einem Frühstück kann der Tag kommen. Aber Low-Carb ist das nicht.

  3. Greg

    Ich muss die unbedingt mal machen..;)

    Feine Seite,übrigens.:)

  4. Moxi

    Immer diese sauschweren Rechenaufgaben vor jedem Kommentar 😉

    Das nenne ich mal ein Frühstück! Wäre genau meine Kragenweite! Toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.