browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Ein PP im Smoker

Posted by on 15/12/2012

Nachdem man mich ja um meinen Smoker betrogen hat, ich aber trotzdem durch einen lieben Freund aus dem GSV einen Smoker bekommen habe, wurde es nun Zeit, ganz standesgemäss ein PP darin zuzubereiten.

 

 

Smoker Pulled Pork

Pulled Pork wird entweder aus einem Schweinenacken, oder aus Schweineschulter gemacht.

Das Fleisch wird meistens mit einem Rub (Gewürzmischung) behandelt, dann über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt. Indirekt, bei Temperaturen zwischen 100°C und 130°C wird es bis zu einer Kerntemperatur (KT) zwischen 90°C und 95°C gegart. Da die meisten Rubs recht viel Zucker enthalten, karamelisiert dieser und das Fleisch sieht aus wie verbrannt. Aber gerade diese schwarze Kruste schmeckt hervorragend!

Ok, ich habe einen Schweinenacken besorgt Und diesen mit Butt Rub gewürzt.

Smoker Pulled Pork

Eingepackt in Frischhaltefolie (mir sind die Vakuumtüten ausgegangen) hat er die Nacht im Kühlschrank verbracht.

Der Smoker wird angeheizt. Ich heize ihn bis zu einer Garraumtemperatur (GT) von ca 200°C und lasse die Temperatur dann auf ca 110°C sinken, dann wird der Nacken aufgelegt. Durch Nachlegen von Buchenholzscheiten soll die Temperatur dann bei um die 110°C gehalten werden.

Smoker Pulled Pork

Smoker Pulled Pork

Passend zum Smoker hatte ich mir noch ne Feuerhand Sturmlaterne gegönnt:

P1050787

12:45, die Temperatur passt, der Nacken wir mit einem Temperaturfühler versehen und in den Smoker gelegt:

Smoker Pulled Pork

Smoker Pulled Pork

13:30, auf der SFB (Sidefirebox) mache ich Glühwein warm, passt zum Wetter!

Smoker Pulled Pork

Smoker Pulled Pork

13:42, es ist einfacher als ich dachte, die Temperatur zu halten.

Zwischendurch muss ich doch mal in die Pit gucken, die Neugier ist zu stark 😉

Smoker Pulled Pork

Smoker Pulled Pork

16:21, so langsam darf ich mal was Trinken^^

Smoker Pulled Pork

Smoker Pulled Pork

18:05, Regen bzw Schnee… Aber was solls, den Smoker etwas unter den Balkon geschoben und tapfer weiter!

Smoker Pulled Pork

Nach 6h smoken mit Buchenholz, nochmal reingeguckt.

Smoker Pulled Pork

Smoker Pulled Pork

21:08, ich geb nicht auf, tapfer wird weiter Holz nachgelegt, um die Temperatur zu halten.

Zwischendurch immer mal wieder nen Jim Beam Cola, ich will schliesslich nicht verdursten!

Smoker Pulled Pork

Smoker Pulled Pork

Holz wird auf der SFB vorgewärmt/getrocknet und auf einem uralten kleinen Kugelgrill zwischengelagert.

Smoker Pulled Pork

Smoker Pulled Pork

Punkt 23:00 Uhr:

Smoker Pulled Pork

1:19, eine KT von 92°C ist erreicht, ich entscheide mich dazu das PP nun herunterzunehmen und direkt den Pull vorzunehmen.

Normalerweise sagt man, es soll mindestens eine Stunde ruhen, aber ich habe festgestellt, dass das nicht nötig ist. Aber seht selbst:

Smoker Pulled Pork

Smoker Pulled Pork

Smoker Pulled Pork

Smoker Pulled Pork

Smoker Pulled Pork

Zugegeben, das war ein hartes Stück Brot, aber ich hatte genug Getränke da und ne Menge Spaß dabei.

Ausserdem, wenn man schon nen Smoker hat, dann muss man zumindest einmal ein PP nur mit Holzbefeuerung machen. Ich werde das mit Sicherheit auch nochmal wiederholen, dann aber ein paar Freunde dazu einladen, dann macht es bestimmt doppelt so viel Spaß!

2 Responses to Ein PP im Smoker

  1. Outlaw

    Sportliche Leistung!

  2. Moxi

    Respekt. Das wäre für mich schon im Sommer eine Herausforderung. Aber im Schneegestöber… Hut ab!

    Gruß,
    Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.