browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Corn Beer – Das Bier der Indianer

Posted by on 23/08/2014

Lange Zeit bevor die ersten Siedler aus dem alten Europa die Bierbraukunst und ihre Destillate mitbrachten, war auf dem nordamerikanischen Kontinent ein bierähnliches, alkohlisches Getränk bekannt.

Chiricahua Indianer "Gelber Koyote"

Chiricahua Indianer
„Gelber Koyote“

 

Die westlichen Apachen, insbesondere Chiricahua Indianer, stellen ein Maisbier her, welches sie „Tula – pah“ nannten.

 

Es wurde ähnlich dem europäischen, auf Hopfen basierendem Bier hergestellt. Mais war ohnehin eines der Hauptnahrungsmittel der Indianer. Zur Herstellung des corn beer wurden die Sprossen der Maispflanze ausgegraben, getrocknet und gemahlen. Weitere Geschmackstoffe und Gewürze wurden, regional unterschiedlich, hinzugefügt, z.B. locoweed oder rootbark.

 

Diese ganze Mischung wurde aufgekocht, bis sich Schaum auf der Oberfläche absetzte. Man schöpfte den Schaum ab in ein anderes Gefäß und die zurückbleibende Maische wurde erneut getrocknet und gemahlen. Mit dem Schaum wurde diese dann erneut aufgekocht und nach dem Abkühlen für 12 – 24 Stunden vergoren.

Die Haltbarkeit dieser Mischung war jedoch nur kurz und das Getränk musste alsbald verzehrt werden.

Ganz abgesehen von der offensichtlich angenehmen Nebenwirkung, welche der Ethanol dieser Mischung verlieh, wurde sie als Ernährungs- und Medizinwunder angesehen.

Auf der anderen Seite stellt sie auch ein hoch leistungsfähiges Abführmittel dar.

Maize

 

Noch heute wird in Mexico corn beer gebraut, welches auch hier unter dem Namen Corona bekannt ist.

 

In der weiteren Entwicklung der Herstellung von Bier waren es maßgeblich deutsche Auswanderer, die mit ihren Fertigkeiten erfolgreich waren. Davon zeugen noch heute die Namen der Konzerne Anheuser-Busch, Miller (Müller) oder Pabst.

 

 

Bilder: Wikipedia

One Response to Corn Beer – Das Bier der Indianer

  1. Martin

    Wieder was gelernt.

    Lust auf ein Corona hätte ich jetzt auch. Ich nehme an, die Indianer haben keinen wert auf die Limette gelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.