browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Alligator Eggs

Posted by on 10/09/2017

Langeweile im Mund? Nix neues für die Rezeptliste gefunden?

Wie wäre es denn mit diesem Schmankerl; Authentic Deep South Food?

 

 

Ihr braucht:

 

 

 

  • 6-8 Eier, je nach Größe des Glases*
  • 1/2 cup Wasser
  • 1/2 cup destillierter, weißer Essig (gibt es im Chinaladen)
  • 5 EL Zatarain’s liquid Crab Boil*
  • 1 El Crushed Red Pepper Flakes
  • 1 mittelgroße Zwiebel, in Scheiben
  • 5 angedrückte Knoblauchzehen
  • 1 Lorbeerblatt
  • Jalapenos in Scheiben, eingelegte (die Flüssigkeit könnt ihr gegen den Essig ersetzen)
  • Senfkörner, schw. Pfeffer, Nelken, Coriandersaat, Menge nach Gusto, oder etwas Einmachgewürz

 

Zubereitung:

Zunächst das Glas samt Deckel (ggf. Ring) sterilisieren. 

Eier hart kochen und anschließend in einem Sieb abkühlen lassen.

Wenn Ihr mit den heißen Eiern fortfahrt, werden sie später im Glas zusammenkleben.

*Ihr könnt dieses Rezept ganz leicht abwandeln. Wenn Ihr ein größeres Glas habt, füllt es zunächst mit den hart gekochten Eiern und gießt mit kaltem Wasser auf, bis die Eier gut bedeckt sind.

Wasser in einen Messbecher abgießen. Ihr habt nun die erforderliche Menge der Brine. Ihr müsst nur darauf achten, dass Ihr eine 50/50 Wasser-Essig-Brine verwendet.

 

*Zatarain´s Liquid Crab Boil ist hier in D kaum zu bekommen. Da ich es immer für andere Gerichte brauche, bestelle ich es mir in den USA.

 

 

Ihr könnt bei diesem Rezept, aber nur bei diesem, durch Hot Sauce, wie Tabasco o.ä., ersetzen.

Alle Zutaten in das Glas geben, außer Wasser und Essig. Wenn Ihr das schichtweise macht, profitiert die Optik davon.

Wasser und Essig in einem Topf zum kochen bringen.

In einem weiteren Topf den Deckel (und Ring) ebenfalls zum Kochen bringen.

Die heiße Essig-Wasser Mischung über die Eier gießen (sollen gut bedeckt sein) und mit dem heißen Deckel handfest verschließen. (Habe ich nicht gemacht und musste daher später das Glas mit Hilfe von schwerem Gerät öffnen)

 

 

Wenn das Glas abgekühlt ist, mehrmals schütteln, damit sich die Gewürze verteilen.

 

Nach ein bis zwei Wochen sind die Eier verzehrfertig. Beim Öffnen des Glases sollte es „plöppen“)

 

 

Es heißt, dass man die Eier ungekühlt auf der Anrichte stehen lassen kann. Ich wollte jedoch auf der ganz sicheren Seite sein, und habe das Glas im Kühlschrank aufbewahrt.

 

 

 

Viel Freude beim Nachmachen und bis demnächst in diesem Camp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.